Der Psychologische Selbsttest

Testen Sie sich kostenlos online und erfahren Sie mehr über Ihre Situation.

OkOhne Wartezeit starten
OkAnonym und effizient
OkVon Psychologen entwickelt
OkWissenschaftlich belegt
Berliner Morgenpost
Focus
Huffington Post
Handelsblatt

So funktioniert Selfapy

Computer mit Anmeldescreen

Erstellen Sie Ihr
persönliches Nutzerkonto

Melden Sie sich anonym bei uns an. In einem unverbindlichen Infogespräch können wir gemeinsam entscheiden, welcher Kurs zu Ihnen passt.

Kursübersicht auf Rechner

Absolvieren Sie
personalisierte Therapiekurse

Starten Sie direkt mit unserem Online Therapiekurs. Alle Kurse haben eine Dauer von 9 Wochen und enthalten interaktive Übungen, Videos und Informationsmaterial.

Telefon mit Psychologenhotline

Profitieren Sie von
psychologischer Beratung

In wöchentlichen Gesprächen per Telefon oder via Chat werden Sie von einem persönlichen Psychologen unterstützt.

Depressionen: Ursachen, Anzeichen, Therapie

Die Depression ist eine ernste psychische Krankheit. Frühe Diagnose und Therapie sind wichtig. Informationen über Ursachen, Risikofaktoren, Symptome und Behandlung

Definition: Wer an einer Depression erkrankt, leidet unter einer anhaltenden tiefen Herabgestimmtheit, aus der er sich in der Regel nicht mehr selbst befreien kann. Sie unterscheidet sich von "normalen" Gefühlen der Erschöpfung, Mutlosigkeit und Trauer, die als Reaktion auf konkrete Probleme entstanden sind. Solche "Stimmungstiefs" kennt jeder. Sie gehen meist vorüber, sobald die auslösenden Ereignisse konstruktiv verarbeitet sind – sobald zum Beispiel der Schmerz über den Verlust eines nahe stehenden Menschen nachlässt oder die Überlastung bei der Arbeit abnimmt. Eine unbehandelte Depression dagegen bessert sich in der Regel nicht von selbst. Sie kann unterschiedliche Ursachen haben und auch völlig unabhängig von äußeren Umständen auftreten.

Wie äußert sich eine Depression?
Symptome: Die Betroffenen empfinden eine quälende innere Herabgestimmtheit – deswegen volkstümlich auch "Gemütskrankheit" genannt – sowie Leere, Hoffnungs- und Antriebslosigkeit oder auch Angst. Diese Gefühle beeinträchtigen zunehmend zentrale Lebensfunktionen, können zu Schlafstörungen, Appetitlosigkeit, Libidoverlust und Konzentrationsstörungen führen und auch von körperlichen Symptomen wie Kopfschmerzen oder Magendrücken begleitet werden. Oft sind Beschwerden zu bestimmten Tageszeiten besonders belastend. Als typisch gilt das "Morgentief" mit einer leichten Besserung gegen Abend. Mehr zu den möglichen Anzeichen der Depression lesen Sie im Kapitel Symptome. Unser Video zeigt außerdem die Geschichte eines Betroffenen.

Wissenschaftlich fundiert, gemeinsam entwickelt

Unsere Kurse sind in Zusammenarbeit mit erfahrenen Psychotherapeuten und depressiv Erkrankten entstanden. Sie wurden von dem Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) evaluiert.

Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
Dipl.-Psych. Sabine Blum

Dipl.-Psych. Sabine Blum Psychologische Psychotherapeutin im Fachbereich Verhaltenstherapie

Die Selfapy Kurse – wirksame Soforthilfe in der Krise

Das sagen unsere Nutzer