7 Tipps für ein stärkeres Selbstbewusstsein

  • stärkeres Selbstbewusstsein Tipps selbstbewusster werden

Niemand von uns wird mit einem dauerhaft stabilen Selbstbewusstsein geboren. Es gibt zwar Menschen, die selbstbewusst auftreten und von Selbstzweifeln befreit sind, jedoch ist dies meist Resultat jahrelanger Übung. Hier also die gute Nachricht: Mit ein bisschen Übung kannst Du Dein Selbstbewusstsein stärken und die Selbstzweifel nehmen ab. Glaubenssätze wie “Ich bin nicht schlau…attraktiv…selbstsicher.” gehören dann der Vergangenheit an.

Was ist Selbstbewusstsein?

“Selbstbewusstsein” ist die Überzeugung der eigenen Fähigkeiten und dem eigenen Wert als Person. Es ist ein Konzept, welches psychische Gesundheit, das körperliche Wohlbefinden und eine positive Art, das Leben zu bestreiten, beschreibt. Es sind also nicht nur die Gefühle, sondern auch das Handeln eines Menschen mit einbezogen. Selbstbewusstsein wird durch gemachte Erfahrungen, Denkvorgänge, Herausforderungen und Unsicherheiten geformt. Somit bezieht es auch unsere Umwelt mit ein, also auch, wie wir über andere Menschen denken und ihnen begegnen.

Auf dem Weg zu einem stärkeren Selbstbewusstsein verändern sich persönliche Denkmuster und Interpretationen. Diese psychische Veränderung hat einen Effekt auf unsere Emotionen und unser Verhalten. Wir können aktiv an unserem Selbstbewusstsein arbeiten. Wie, zeigen wir Dir hier.

Verschiebe den Fokus

Es ist leicht, in einer Welt voll Instagram und Photoshop, mit sich selbst zu hadern. Stattdessen schauen wir besser mehr auf uns selbst. Wir führen schließlich unser eigenes Leben, nicht das der anderen. Wir vergessen die Dinge, in denen wir gut sind, die uns einzigartig machen. Ist es Deine Stärke gut zuzuhören oder Freunde zum Lachen zu bringen? Oder sind es Deine achtsamen Schritte durch den Park oder Deine flinken Füße beim Tanzkurs? Wir alle haben Momente und Dinge, die uns glücklich und einzigartig machen. Diese stärken unser Selbstbewusstsein ohne dass wir aktiv daran arbeiten. Diese Momente lassen uns zufrieden und glücklich mit uns selbst sein. Selbstzweifel haben in diesen Augenblicken keinen Platz mehr. Wieso geben wir diesen Augenblicken nicht mehr Beachtung in unserem Leben und lassen öfter mal die Selbstzweifel klein werden? Richte den Fokus also mehr auf Dich, statt auf andere Menschen.

Treffe Entscheidungen

Unsere Welt scheint voller Möglichkeiten. Doch welche Entscheidung ist die Richtige? Was wollen wir wirklich? Wohin führt der Weg? Jedes Mal, wenn wir die Wahl haben eine neue Tür zu öffnen, scheint uns das Selbstbewusstsein zu verlassen. Wir wagen den Schritt nicht, fühlen uns klein und ängstlich. Aber wollen wir wirklich alle Türen geschlossen lassen und unser Leben im Flur verbringen? Treffe Entscheidungen, sei mutig, probiere Dich aus, und erkenne, welcher Dein persönlicher Weg ist. Wichtig dabei: vergleiche Deinen Weg nicht mit dem anderer Menschen. Jede getroffene Entscheidung stärkt unser Selbstbewusstsein, denn nur selten bereuen wir den Weg, den wir wählen.

Setze erreichbare Ziele

Ist die Entscheidung gefallen, müssen wir unseren Weg definieren: Wo wollen wir hin? Wie viel Kraft benötigen wir? Du kennst Dich selbst am Besten. Setze Dir kleine Ziele, die Du gut erreichen kannst und deren Schwierigkeitsgrad nicht zu hoch ist, damit Du am Ende stolz auf Dich bist. Schritt für Schritt kommst Du so zum Ziel und Dein Selbstbewusstsein wird steigen.

Bestaune die Resultate

Die eigenen Zweifel an unseren Fähigkeiten nehmen ab, wenn wir sie bewusst auf ihren Wahrheitsgehalt prüfen. Sobald Du also die ersten Resultate Deiner Entscheidungen siehst, ist es ein guter Zeitpunkt, um Inne zu halten: Du hast es bis hierher geschafft! Genieße den Moment, klopfe Dir selbst auf die Schulter und sei stolz auf Dich. Diese Momente des Stolzes und des Erfolges sind wichtig für die Stärkung des Selbstbewusstseins.

Lass Dein Selbstbewusstsein wachsen

Auf jedem Weg liegen Stolpersteine. Und nicht immer gelingt es uns sie leichtfertig aus dem Weg zu kicken. Wir geraten ins Wanken und die Zweifel kommen wieder. Wir müssen unser Schwanken akzeptieren, denn es bringt nichts, sich Ewigkeiten mit dem Hindernis auseinanderzusetzen. Viel wichtiger ist es, den Fokus nach vorne zu richten: auf den Weg, den wir gehen wollen und auf das Ziel, welches auf uns wartet. Jede erreichte Etappe lässt unser Selbstbewusstsein wachsen. Erlaube Dir dieses Wachstum.

Lass den inneren Kritiker verstummen

Einige der schmerzlichsten Kommentare, die wir bekommen, kommen von uns selbst. Dafür sorgt die Stimme unseres inneren Kritikers. Diese Stimme wird meist dann laut und überaktiv, wenn wir mit unserem Selbstbewusstsein kämpfen. Jedoch ist es essentiell diese Stimme zu hinterfragen: Hat mein innerer Kritiker Recht? Spricht die Stimme wirklich die Wahrheit? Schießen uns verletzende Anmerkungen durch den Kopf, ist es hilfreich, einen realistischen Gegen-Gedanken zu formulieren. Ein liebevoller Begleiter, also die Stimme in uns, die dem inneren Kritiker etwas entgegensetzt, kann helfen ein Gleichgewicht herzustellen. Frage Dich, was ein wohlwollender Begleiter dem Kritiker sagen würde.

Sorge für Dich selbst

Wie schon erwähnt, ist Selbstbewusstsein eine Kombination aus psychischer, körperlicher und sozialer Gesundheit. Es ist schwer mit sich zufrieden zu sein, wenn man sich in seinem Körper, mit seinen Gedanken oder in seinem sozialen Umfeld nicht wohl fühlt. Nehme Dir Zeit für körperliche Tätigkeiten, wie Sport oder Bewegung im Alltag. Sorge auch für ein gesundes Essverhalten und Schlafgewohnheiten. Auch Dein soziales Netzwerk ist ein wichtiger Bestandteil bei der Entwicklung Deines Selbstbewusstseins. Treffe Dich mit Menschen, die Dir wichtig sind und mit denen Du gern zusammen bist. Alles im allem also: Kümmer Dich um Deine Bedürfnisse und sorge für Dich selbst. Die Erfüllung Deiner Bedürfnisse sorgt für das Wachstum Deines Selbstbewusstseins.

Mit einem geringen Selbstbewusstsein geht meist auch ein niedriger Selbstwert einher. Informiere Dich jetzt im kostenlosen Erstgespräch über das Kursangebot von Selfapy oder starte direkt mit Deinem Kurs.

Selbstbewusstsein stärken

Nora

Nora

Content Managerin