Konsumwahn: Kann man Glück kaufen?

  • Kann man Glück kaufen?

Wir leben in einer Konsumgesellschaft, in der viele Menschen nach immer mehr streben: mehr Besitz, mehr Reichtum. Weihnachten kann dabei die Spitze des Eisberges sein. Jedes Jahr müssen die Geschenke größer und teurer werden, der Weihnachtsschmuck prachtvoller und wir dadurch…glücklicher? Kann man Glück denn überhaupt kaufen?

Das Streben nach Glück

Dazu hilft es vielleicht zwischen momentanen Glücksgefühlen und einem glücklichen Grundgefühl zu unterscheiden. Momentane Glücksgefühle können wir täglich erleben, z.B. wenn wir uns etwas Neues kaufen oder beschenkt werden. Diese Gefühle sind jedoch meist flüchtig und vergehen schnell. Darum streben die meisten von uns nach immer neuen Glücksmomenten.

Wirklich erstrebenswert kann ein glückliches Grundgefühl sein. Es breitet sich aus, wenn die positiven Gefühle in uns überwiegen, uns wenig negative Gedanken plagen und wir zufrieden sind mit dem, was wir haben und sind. Dafür sind keine materiellen Güter notwendig.

Echtes Glück kommt von Innen

Statt immer nur neue Dinge zu kaufen und somit ein Glücksgefühl zu erzeugen, sollte man die Dinge genießen, die man schon hat. Dies macht auf Dauer glücklicher. Genuss ist ein wichtiger Glücksfaktor, der das Belohnungssystem im Gehirn aktiviert. Und umso alltäglicher die Dinge, die wir genießen, desto öfter erfahren wir die kleinen und einfachen Momente des Glücks.

Bereichernde Erfahrungen machen glücklich

Anstatt in Dinge, sollten wir in Erfahrungen und Erlebnisse investieren. Dieses Geld ist hier besser angelegt. Wieso? Weil uns Erfahrungen und Erlebnisse von innen bereichern. Wir denken sehr viel öfter an sie zurück, als an Konsumgüter und erfreuen uns daher viel länger an ihnen. Sie prägen unser Leben mehr, als nur Materielles und bleiben manchmal als unvergessliche Momente des Lebens im Kopf.

Der Weg zum langanhaltendes Glück

Fazit: Konsumgüter machen uns nur kurzfristig glücklich. Die langanhaltenden Glücksgefühle kommen von einem glücklichen Grundgefühl, welches nicht “gekauft” werden kann. Denn oftmals sind es die kleinen Dinge im Leben, die uns glücklich stimmen: ein Gespräch mit einem guten Freund oder einer guten Freundin, eine wärmende Tasse Tee, ein entspannter Abend, ein Spaziergang in der Natur oder eine Umarmung – all diese kleinen Dinge machen uns langfristig glücklich. Finde Deine persönlichen Glücksmomente und fülle damit Dein Leben.

Glücklich trotz Depression?

Von Natur aus, kann der Mensch mit nichts oder sehr wenig glücklich sein. Besonders Menschen mit psychischen Erkrankungen wie einer Depression können sich in einer negativen Gedankenspirale gefangen fühlen und achten dabei wenig auf ihre Bedürfnisse. Oft stehen eher die Bedürfnisse ihrer Mitmenschen in ihrem Fokus. Für sie kann eine Psychotherapie der erste Schritt in ein glücklicheres Leben sein. Eigene Bedürfnisse wieder wahr und ernst zu nehmen, kann ein erster Schritt zu mehr Glücksgefühlen sein.

Du willst mehr innere Ruhe und Achtsamkeit in Deinem Leben? Selfapy hat einen Achtsamkeitskurs, der dir dabei hilft, Stress aktiv zu reduzieren. Der Achtsamkeitskurs wird von den Krankenkassen zu 80-100% erstattet. Informiere Dich jetzt im kostenlosen Infogespräch über das Selfapy Achtsamkeitsprogramm oder starte direkt mit Deinem Kurs

Achtsamkeitskurs Selfapy Achtsamkeit lernen Online Kurs

Marieke

Marieke