Hoher Selbstwert, Gesunde Psyche

  • Selbstwert und psychische Gesundheit

„Was hat mein Selbstwert mit meiner psychischen Gesundheit zu tun?“ und „Was bedeutet Selbstwert überhaupt?“ – das könnten Fragen sein, die Du Dir beim Lesen des Titels möglicherweise gestellt hast. Nicht zu verwechseln ist der Selbstwert, oder „das Gefühl für den Wert der eigenen Person“, mit den Begriffen Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein. Die drei sind jedoch eng miteinander verstrickt.

Ein hoher Selbstwert und ein starkes Selbstvertrauen (sprich: das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten und Kompetenzen) gehören zu den Grundvoraussetzungen für eine gesunde Psyche. Die Folgen eines gestörten oder niedrigen Selbstwerts können soziale Ängste, Persönlichkeitsstörungen, das Gefühl innerer Leere und andere psychische Probleme sein.

Wer Ist Dein Größter Kritiker?

Menschen mit einem geringen Selbstwert fühlen sich meist minderwertig oder wertlos. Bist auch Du Dein eigener größter Kritiker und Feind? Die gute Nachricht ist: Es gibt viele Möglichkeiten den Selbstwert zu stärken. Du kannst lernen Dich selbst mit all Deinen vermeintlichen Schwächen und Fehlern anzunehmen, zu lieben und als wertvoll zu betrachten.

Den inneren Kritiker kannst Du verstummen lassen, indem Du Dich nicht ständig mit Anderen vergleichst und Dich stattdessen nur an Deinen eigenen Erwartungen misst. Wenn Du Dich dabei ertappst, wie Du negativ über Dich denkst, halte bewusst inne: Wie realistisch ist der aktuelle Gedanke über Dich? Was sagen andere? Kannst Du dem negativen Gedanken einen positiven Gedanken entgegensetzten?

Bekämpfe Deinen inneren Kritiker mit unseren Selfapy-Kursen. Informiere Dich noch heute in einem ersten Informationsgespräch.

Marieke

Marieke