5 Tipps zur Steigerung Deines Selbstwertgefühls

  • 5 Tipps für starken Selbstwert

Die Begriffe Selbstwert, Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein werden oft synonym verwendet. Selbstwert beschreibt das Gefühl für den Wert der eigenen Person. Selbstvertrauen bezeichnet das Vertrauen in die eigenen Kompetenzen und Fähigkeiten. Ihm ist das Selbstbewusstsein vorangestellt. Dieses bedeutet sich seiner selbst, seiner Fähigkeiten und Stärken bewusst sein.

Selbstwert und psychische Gesundheit

Für Deine Gesundheit und vor allem für Deine Psyche ist ein starkes und stabiles Selbstwertgefühl wichtig. Ein gestörter oder niedriger Selbstwert begünstigt psychische Probleme wie Depression, Ängste oder Persönlichkeitsstörungen. Es lohnt sich, etwas Arbeit in Dich selbst zu investieren und Dein Selbstwertgefühl zu steigern.

Positive Sichtweise annehmen

Versuche Dich nicht ständig auf die Aspekte Deines Lebens oder Deines Selbst zu fokussieren, mit denen Du unzufrieden bist und die Dich stören. Diese Schwarzmalerei zieht Dein Selbstwertgefühl und Deine Stimmung in den Keller. Versuche Dir eine neue, positive Sichtweise anzueignen. Hilfreich ist es, wenn Du Dir jeden Tag das Gute in Deinem Leben bewusst machst. Notiere Dir dafür abends vor dem Schlafengehen drei Dinge, für die Du dankbar bist.

Erwartungen anpassen

Versuche Dein Leben so zu führen, dass Du Deine eigenen Erwartungen erfüllst, nicht die Deiner Mitmenschen. Definiere Deine eigenen Ziele, anstatt Dir von anderen vorschreiben zu lassen, was Du erreichen oder können solltest. Erwartungen an Dich selbst sind notwendig, um Deinen Selbstwert zu steigern. Wichtig ist, dass Du realistisch bist und Deine Erwartungen nicht zu hoch schraubst.

Herausforderungen annehmen

Versuche Dich den Herausforderungen des Lebens zu stellen und gehe mutig in neue Situationen. An diesen Erfahrungen wirst Du wachsen und sie werden Dein Selbstwertgefühl stärken. Wenn Du mal scheiterst, ist dies eine wichtige Erfahrung, die Dich weiter nach vorne bringen wird.

Vergleiche einstellen

Wenn Du Dich immer wieder mit Deinen Mitmenschen vergleichst, säst Du Samen für Unzufriedenheit und verpasst Deinem Selbstwert und Selbstvertrauen einen Dämpfer. Versuche mit dem Vergleichen aufzuhören und feiere stattdessen Dich selbst: Deine Stärken, Deine Fähigkeiten und das, wofür Dich andere schätzen. Sei Dein wohlwollender Freund und nicht Dein eigener Kritiker oder Feind.

Akzeptanz lernen

Hier fließen mehrere bereits erwähnte Aspekte zusammen: Versuche Dich zu akzeptieren wie Du bist. Diese Selbstakzeptanz ist eine weitere Voraussetzung, um Deinen Selbstwert zu steigern. Versuche Dich von Deinen negativen Gedanken, Vergleichen und Erwartungen zu lösen. Akzeptanz bedeutet nicht, alles hinzunehmen wie es ist. Im Gegenteil: Wenn Du Dich akzeptierst, wie Du jetzt bist, besteht die Möglichkeit mit Veränderungen zu beginnen.

Informiere Dich jetzt im kostenlosen Erstgespräch über das Kursangebot von Selfapy oder starte direkt mit Deinem Kurs. Alternativ zu unserem Kurs kannst Du die telefonische psychologische Beratung in Anspruch nehmen.

Selbstwert steigern mit dem Selfapy Kurs Selbstwertkurs

Marieke

Marieke