5 Tipps zum Erlernen von Selbstliebe

  • Tipps Lernen von Selbstliebe

Viele Menschen wünschen sich, von anderen geliebt zu werden oder sie zu lieben. Sich selbst lieben nur wenige. Doch genau hier liegt die Crux: Wer sich selbst nicht liebt, wird kaum jemand anderes lieben können oder sich von anderen geliebt fühlen. Hast Du Dich selbst angenommen und fühlst Dich wohl in Deiner Haut, wirst Du voller Lebensenergie und Liebe sein, die Du dann auch mit anderen teilen kannst.
Selbstliebe bedeutet sich selbst anzunehmen

Selbstliebe hat nichts mit Selbstverliebtheit, Überheblichkeit oder Narzissmus zu tun, wie manche befürchten. Vielmehr bedeutet die Liebe zu sich selbst, ein starkes Selbstvertrauen zu haben und sich selbst angenommen zu haben – mit allen Stärken und Schwächen. Dazu gehört auch, sich die eigenen Fehler zu verzeihen. Selbstannahme heißt jedoch nicht Stillstand. Auch, wer sich selbst liebt, kann sich weiterentwickeln und verändern.
Selbstliebe ist wichtig für die Psyche

Viele Menschen wünschen sich, von anderen geliebt zu werden oder sie zu lieben. Sich selbst lieben nur wenige. Doch genau hier liegt die Crux: Wer sich selbst nicht liebt, wird kaum jemand anderes lieben können oder sich von anderen geliebt fühlen. Hast Du Dich selbst angenommen und fühlst Dich wohl in Deiner Haut, wirst Du voller Lebensenergie und Liebe sein, die Du dann auch mit anderen teilen kannst.

Selbstliebe bedeutet sich selbst anzunehmen

Selbstliebe hat nichts mit Selbstverliebtheit, Überheblichkeit oder Narzissmus zu tun, wie manche befürchten. Vielmehr bedeutet die Liebe zu sich selbst, ein starkes Selbstvertrauen zu haben und sich selbst angenommen zu haben – mit allen Stärken und Schwächen. Dazu gehört auch, sich die eigenen Fehler zu verzeihen. Selbstannahme heißt jedoch nicht Stillstand. Auch, wer sich selbst liebt, kann sich weiterentwickeln und verändern.

Selbstliebe ist wichtig für die Psyche

Ein weiterer Teil der Selbstliebe ist die Selbstachtung. Dazu zählt, dass Du auf Deine Gesundheit und Dein körperliches, geistiges sowie seelisches Wohlbefinden achtest. Die Selbstliebe spielt daher eine wichtige Rolle in der Entwicklung und in der Heilung psychischer Erkrankungen wie der Depression.

Die folgenden 5 Tipps können Dir beim Erlernen von Selbstliebe helfen:

1. Auszeit

Nimmt Dir eine Auszeit vom Alltag, von Verpflichtungen und Stress. Auch wenn es nur 30 Minuten am Tag sind, nutze diese Zeit um Dich zu 100% auf Dich selbst zu konzentrieren und Dir vielleicht auch mal wieder etwas Schönes zu gönnen.

2. Lächeln

Versuch öfters zu lächeln, sei es gleich nach dem Aufwachen, vor dem Badezimmerspiegel oder auf dem Weg zur Arbeit, in die Uni oder zum Einkaufen. Anfangs wird sich dies möglicherweise komisch anfühlen, aber Du wirst schnell merken, dass Lächeln positive Auswirkungen auf Dich selbst und auf Deine Umwelt hat. Es kann sogar heilend wirken.

3. Vergebung

Wie bereits erwähnt, gehört zur Selbstliebe sich seine Fehler zu verzeihen. Versuche weniger streng mit Dir selbst zu sein. Geht doch mal etwas schief, nimm es Dir nicht zu Herzen und lass es in der Vergangenheit ruhen.

4. Dankbarkeit

Überlege Dir jeden Tag, wofür Du dankbar bist oder warst. Du kannst diese Übung zum Beispiel abends vor dem Schlafengehen machen. Nimmt dafür Stift und Papier zur Hand. Schreibe mindestens eine Sache auf, für die Du dankbar bist.

5. Beste Freunde

Sei Dein eigener bester Freund oder Deine beste Freundin. Verhalte Dich Dir selbst gegenüber so, wie Du Dich Deinem besten Freund oder Deiner besten Freundin gegenüber verhalten würdest. Beste Freunde unterstützen sich, helfen einander, verzeihen Fehler und machen einander glücklich: genauso sollte Deine Beziehung zu Dir selbst auch sein.

Mit mangelnder Selbstliebe geht meist auch ein niedriger Selbstwert einher. Selfapy hat einen Kurs zur Stärkung des Selbstwerts entwickelt. Du kannst Dich jetzt in einem kostenlosen Erstgespräch informieren. Alternativ zu unserem Kurs kannst Du auch die telefonische psychologische Beratung in Anspruch nehmen.

Selbstzweifel

Marieke

Marieke