Hallo, ich bin Denise…

  • Denise Psychologin Selfapy

Wer sind eigentlichen die Gesichter hinter Selfapy? In der Rubrik „Hallo, mein Name ist…” stellen wir euch das Team vor. Diesmal mit unserer Psychologin Denise. Sie ist seit dem letzten Jahr bei uns und begleitet unsere Nutzer in wöchentlichen Telefonaten.

Denise, wie und warum hast Du Dich für die Psychologie entschieden?

Während meiner beruflichen Tätigkeit als Bankkauffrau habe ich bereits festgestellt, dass ich mich statt für das Geld der Kunden, vielmehr für die Menschen selbst interessiert habe. Meine Motivation für das Psychologiestudium war der Wunsch, Menschen helfen zu können, sich besser zu verstehen und ein wertschätzendes Umfeld zu schaffen. Bereits während meines Studiums konnte ich praktische Erfahrung in der Telefonberatung, Psychiatrie und Psychosomatischen Klinik sammeln. Hier war ich vor allem sehr erfreut und positiv überrascht, wie gut verhaltenstherapeutische Psychotherapie funktionieren kann.

Wie genau sieht Dein Alltag bei Selfapy aus?

Ich arbeite bei Selfapy in einem Umfeld von sehr kompetenten Psychologen, mit denen die Zusammenarbeit sehr viel Spaß macht und mich inspiriert. Ein bis zwei Mal pro Woche telefoniere ich hier mit meinen Klienten und gehe auf deren aktuelles Wohlbefinden, deren Probleme und auf die entsprechenden Themen und Strategien aus den Modulen ein. An den anderen Wochentagen arbeite ich in einer orthopädischen Rehaklinik, vor allem mit Menschen mit chronischen Schmerzen, aber auch sämtlichen anderen psychischen Beschwerden. Diese Wechselseitigkeit wirkt sich sehr positiv auf beide beruflichen Tätigkeiten aus.

Was findest Du an Deinem Beruf besonders erfüllend?

Es gibt mir ein unglaublich gutes Gefühl, wenn ich merke, dass ein wertschätzender, akzeptierender Gesprächsrahmen geschaffen werden konnte und es den Nutzern gelingt, für sich selbst und ihre Probleme und Belastungen mehr Verständnis aufzubringen, selbst-fürsorglicher zu sein, sich selbst wert zuschätzen und zu akzeptieren. Außerdem ist es sehr erfüllend, wenn Menschen neue Erkenntnisse aus den Gesprächen mitnehmen, Reflexion und Veränderung stattfindet. Das bedeutet häufig viel Geduld und Arbeit, die aber sehr lohnend sein kann.

Und wie sieht Dein Leben privat aus? Was sind Deine Hobbies, was begeistert Dich?

Ich bin sehr froh, den Mut und die Motivation zu haben, aus gewohnten Strukturen auszubrechen und meine Lebensumstände zu überdenken und zu verändern. Beispielsweise trotz meiner gut bezahlten, unbefristeten beruflichen Tätigkeit als Bankkauffrau nochmal die Schulbank zu drücken, um mich weiter zu bilden, Psychologie zu studieren und damit eine viel erfüllendere Tätigkeit zu erlernen. Privat bin ich sehr offen, neue Dinge – Sprachen, Musik, Kreativität – zu erlernen und meinen Horizont zu erweitern. Vor allem auch durch Reisen kann ich mich immer wieder zentrieren, auf das wesentliche konzentrieren, lernen und das Leben genießen.

Danke, liebe Denise für das Gespräch. Schön, dass Du bei uns bist!

Nora

Nora

Content Managerin