5 Tipps, Um Die Anorexie Zu Überwinden

  • Tipps, um die Magersucht und Anorexie zu überwinden

Das ganze Leben dreht sich für Menschen mit Anorexie nur noch um Essen, Kalorien und das Gewicht. Je weniger die Waage anzeigt, desto „zufriedener“ sind sie. Doch mit glücklich sein hat dieses Gefühl nichts zu tun. Wie der Name „Magersucht“ schon sagt, handelt es sich vielmehr um eine Sucht – die Sucht danach, so dünn wie möglich zu sein. Sie macht die Anorexie zu der psychischen Erkrankung mit der höchsten Sterberate: 15% der Betroffenen überleben die Magersucht nicht. Untergewicht und Mangelversorgung können zum Herzstillstand oder zu lebensgefährlichen Infektionen führen. Zudem besteht ein erhöhtes Risiko für Suizid.

Diese erschreckende Statistik ist nur ein Grund, warum Du versuchen solltest, wieder gesund zu werden. Der Weg aus der Magersucht ist steinig, doch es lohnt sich ihn zu gehen. Mit diesen Tipps wird es etwas einfacher.

1. Wo Ein Wille Ist…

…ist auch ein Weg. Im Umkehrschluss heißt dies, dass eine völlige Genesung unwahrscheinlich ist, wenn Du es nicht wirklich willst. Es kann Dich niemand dazu zwingen, gesund zu werden – Du musst es selbst wollen.

2. Gemeinsam Stark gegen Anorexie

Die Magersucht hat Dich körperlich und psychisch geschwächt. Verlasse Dich ruhig ein wenig auf die Stärke Deiner Angehörigen, Freunde und natürlich Ärzte, Therapeuten und Psychologen. Vertraue Dich diesen Menschen an, bitte sie um Hilfe und lass Dich beim Kampf gegen die Anorexie unterstützen. Du musst diesen Weg nicht alleine gehen.

3. Ziele Setzen, Fortschritte Feiern

Setze Dir kleine, realistische Ziele, die Dich näher an das große Endziel bringen, völlig gesund zu sein. Die Anorexie wird nicht von heut auf morgen verschwinden. Du wirst gute und schlechte Tage haben – das ist okay. Halte Dir vor Augen, was Du schon alles erreicht hast und sei stolz auf Deine Fortschritte.

4. Akzeptiere Deinen Körper

Sei gut zu Dir, Du hast nur diesen einen Körper. Kämpfe nicht mehr gegen ihn an, sondern akzeptiere ihn. Er ist nicht Dein Feind. Eines Tages wirst Du ihn vielleicht sogar lieben können. Mit hoher Wahrscheinlichkeit leidest Du an einer sogenannten Körperschemastörung. Du siehst Dich selbst als zu dick, obwohl Du es nicht bist. Der Selfapy Online Kurs kann Dir dabei helfen, Dein Körperbild zu überdenken und zu ändern.

5. Lebe Dein Leben

Versuche wieder alltägliche Dinge zu tun: Gehe Deinen Hobbys nach oder fang ein Neues an, triff Dich mit Freunden, plane schöne Aktivitäten. Lass die Anorexie nicht Dein Leben und Deine Gedanken kontrollieren, sondern versuche Abstand von der Erkrankung zu gewinnen. Je mehr positive Dinge Dein Leben füllen, desto weniger Platz gibt es für die Magersucht.

Selfapy unterstützt Dich auf Deinem Weg aus der Magersucht. Informiere Dich im kostenlosen Infogespräch oder starte direkt Deinen Online Kurs. Alternativ zu unserem Kurs kannst Du auch die telefonische psychologische Beratung in Anspruch nehmen.


Unwohl im eigenen Körper

Marieke

Marieke